Quantitative Investment Solutions
for Institutional Capital

Overlay Solutions

Das Produktportfolio der Arbitrage Analytics fokussiert sich auf quantitative Modelle zur Repositionierung von Marktrisiken in Zins und Devisenmärkten. Dieses Produktportfolio steht ausschliesslich Institutionellen Investoren und Banken zur Verfügung, da die Definition einer Overlay Strategie und deren Umsetzung professioneller Strukturen und Prozesse bedarf.

Die jeweiligen Modelle verfügen über eine proprietäre Modellarchitektur, auf deren Basis handelstäglich Signale zur Positionierung von Marktrisiken in den jeweiligen Märkten generiert werden und zur Steuerung dieser Marktrisiken eingesetzt werden.

Die Umsetzung der jeweiligen Modelle erfolgt dabei typischerweise durch den Kunden im Rahmen eigener ALM-Prozesse sowie spezifischer Asset Management Mandate. Die Konzeption eines Overlay Prozesses findet immer im Dialog mit dem Kunden statt. Die Umsetzung einer gewählten Strategie erfolgt dabei immer durch den jeweiligen Kunden selbst.

Die Arbitrage Analytics tritt weder im Namen noch für Rechnung eines Kunden auf. Drittgelder zur Umsetzung einer Overlay Strategie werden nicht angenommen.

Quantitative Investment Solutions
for Institutional Capital

Über uns

Die Arbitrage Analytics ist ein auf quantitative Overlay Strategien spezialisierter Dienstleister für institutionelle Investoren und Banken. Innerhalb bilateraler Vertragsverhältnisse setzen Kunden im Rahmen ihrer eigenen Risikomanagement Prozesse, quantitative Modelle der Arbitrage Analytics zur Steuerung ihrer Marktrisiken diskretionär ein und um.

Das Leistungsspektrum der Gesellschaft fokussiert sich auf mathematische Modelle, die systematisch in skalierbaren Märkten im Rahmen eines transparenten Prozesses nachhaltig robustes Alpha liefern.

Als eine partnergeführte, unabhängige Gesellschaft domiziliert die Arbitrage Analytics in Zürich. Wesentliche institutionelle Aktionäre der Gesellschaft sind die Aquila & Co. AG (Zürich) sowie die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA (Frankfurt).